Praxis Doris Denk, Dr. med. Peter Ederer und Dr. med. Corinna Lang 
Ihre hausärztliche Praxis für die ganze Familie

Aktuelle Informationen über die Praxis und aktuelle Gesundheitsthemen

8. Juli 2021

Alle Patienten, die bei uns mit AZ erstgeimpft sind, werden bei uns mit Biontec oder Moderna aufgefrischt. Eine gesonderte Anmeldung ist nicht erforderlich. Ausserdem verwenden wir zur Erstimpfung, falls nicht anderes gewünscht mRNA Impfstoffe.


27. Juni 2021

Wir freuen uns, dass nach einer recht langen Zeit wieder deutlich mehr Impfstoff verfügbar ist und auch wenige Zweitimpfungen anstehen, deshalb ist es ab sofort wieder möglich, sich bei uns zur Corona-Impfung anzumelden: Anmeldung zur Impfung

15. Mai 2021

Die angekündigten Corona Schnelltests für jeden Bürger bis zu einmal wöchentlich sind bei uns verfügbar. Wir bitten Sie, so Sie einen Schnelltest benötigen um vorherige telefonische Terminvereinbarung!


 


22. Februar 2021

Ärztliche Atteste zur Impfpriorisierung werden auf Wunsch von uns ausgestellt! (Sind aber nach Aufhebung der Priorisierung nicht mehr nötig)


Dies betrifft nur Patienten unter 70 Jahren , bei denen ein sehr hohes oder hohes Risiko für einen schweren oder tödlichen Krankheitsverlauf nach einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 besteht

a) Personen mit Trisomie 21, 

b) Personen mit einer Demenz oder mit einer geistigen Behinderung, 

c) Personen nach Organtransplantation,

d)  Personen mit malignen hämatologischen Erkrankungen oder behandlungsbedürftigen soliden Tumorerkrankun- gen, die nicht in Remission sind oder deren Remissionsdauer weniger als fünf Jahre beträgt,

e)  Personen mit interstitieller Lungenerkrankung, COPD, Mukoviszidose oder einer anderen, ähnlich schweren chronischen Lungenerkrankung,

f)  Personen mit Diabetes mellitus (mit HbA1c ≥ 58 mmol/mol oder ≥ 7,5%),

g)  Personen mit Leberzirrhose oder einer anderen chronischen Lebererkrankung,

h)  Personen mit chronischer Nierenerkrankung,

i)  Personen mit Adipositas (Personen mit Body-Mass-Index über 40),

j)  Personen, bei denen nach individueller ärztlicher Beurteilung aufgrund besonderer Umstände im Einzelfall ein sehr hohes oder hohes Risiko für einen schweren oder tödlichen Krankheitsverlauf nach einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 besteht,




oder Patienten unter 60 Jahren, bei denen ein erhöhtes Risiko für einen schweren oder tödlichen Krankheitsverlauf nach einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 besteht:

a)  Personen mit behandlungsfreien in Remission befindlichen Krebserkrankungen, wenn die Remissionsdauer mehr als fünf Jahre beträgt,

b)  Personen mit Immundefizienz oder HIV-Infektion, Autoimmunerkrankungen oder rheumatologische Erkran- kungen,

c)  Personen mit einer Herzinsuffizienz, Arrhythmie, einem Vorhofflimmern, einer koronaren Herzkrankheit oder arterieller Hypertonie,

d)  Personen mit zerebrovaskulären Erkrankungen, Apoplex oder einer anderen chronischen neurologischen Er- krankung,

e)  Personen mit Asthma bronchiale,

f)  Personen mit chronisch entzündlicher Darmerkrankung,

g)  Personen mit Diabetes mellitus (mit HbA1c < 58 mmol/mol oder < 7,5%),

h)  Personen mit Adipositas (Personen mit Body-Mass-Index über 30),

i)  Personen, bei denen nach individueller ärztlicher Beurteilung aufgrund besonderer Umstände im Einzelfall ein erhöhtes Risiko für einen schweren oder tödlichen Krankheitsverlauf nach einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 besteht,






Erforderlich werden die Atteste erst ab der Priorisierungsgruppe zwei beziehungsweise drei. 

Nach der Impfverordnung der Bundesregierung benötigen Patienten mit Vorerkrankungen der Priorisierungsstufen zwei und drei (hohe bzw. erhöhte Priorität) ein ärztliches Attest, damit sie ihren Anspruch auf eine vorrangige Impfung nachweisen können. Dies ist immer dann der Fall, wenn der Betreffende nicht schon aufgrund seines Alters bevorzugt Anspruch hat: Priorisierungsgruppe zwei ab 70 Jahre, drei ab 60 Jahre. Hier kann der Nachweis über den Personalausweis erfolgen.


Sollten sie zu einer dieser Gruppen gehören, bekommen Sie gerne ein Attest. Dies wird aufgrund ihrer hier vorliegenden Daten erstellt und ist NUR für Dauer-Patienten unserer Praxis möglich, ein persönliches Erscheinen ist dazu nicht erforderlich. Bitte Bestellen Sie die Attest online, per Mail oder telefonisch.


Wie weiter unten ausgeführt: Anmeldung im Impfzentrum unter 08092 863140 oder seit 11.1. auch online unter: www.impfzentren.bayern

Ausführliche Informationen zur Impfstrategie finden sie hier: STIKO-Empfehlung zur COVID-19-Impfung

Und hier die Impfverordnung des Gesundheitsministeriums: Impfverordnung